Phytotherapie

Unter Phytotherapie (griech. phyton = Pflanze, therapeia= Pflege) oder Pflanzenheilkunde versteht man die Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten durch Pflanzen, Pflanzenteile und deren Zubereitungen.

Die westliche Phytotherapie entwickelte sich im Laufe der letzten Jahre zu einer wissenschaftlich fundierten Medizinrichtung, welche von Ärzten genauso wie von Phytotherapeuten und Drogisten eingesetzt wird.

Mit Phytotherapie lassen sich unzählige Beschwerden behandeln. Auch zur Vorbeugung von Krankheiten ist die Pflanzenheilkunde geeignet. Leichte Beschwerden können unter Umständen allein mit pflanzlichen Heilmitteln behandelt werden.

Heilpflanzen werden entweder als Frischpflanzen, häufiger jedoch als pflanzliche Präparate oder Extrakte zum Behandeln von Krankheiten verwendet. Die klassische Zubereitungsform pflanzlicher Heilmittel ist der Tee; diese finden aber auch Verwendung in pflanzlichen Pillen, Tinkturen, Saftkuren, Wickeln, Kompressen, Salben, Sirupen, Ölen usw.